Über uns

Der VBJ sieht seine Hauptaufgabe in der Befriedigung und der Förderung der religiösen, sozialen und kulturellen Bedürfnisse aller jüdischen Bürger und Bürgerinnen.

Das jüdische Leben ist vielfältig und bietet zahlreichen Menschen unterschiedlichster Herkunft die gemeinschaftliche, religiöse und kulturelle Basis für Ihre Existenz.  Jude in Österreich zu sein bedeutet, unabhängig von der eigenen Abstammung, stets die Position des Mitgliedes einer Einheitsgemeinde verstehen und einnehmen zu können. Dies ist trotz der gegenwärtigen Schwierigkeiten und Gefahren, wie beispielsweise das Aufkommen des islamischen Extremismus in Europa, notwendig, um ein selbstbewusstes jüdisches Leben zu führen und zu erhalten.

Umso mehr ist ein brüderlicher Umgang mit jüdischen Mitbürgern auch innerhalb der Gemeinde keine Alternative sondern eine Verpflichtung, wie sie auch in der Tora vorgegeben ist (Derech eretz kadma la Tora = Richtiger Menschenumgang hat Vorrang vor der Tora!).

Wenn wir uns der Gemeinsamkeiten, die wir trotz unterschiedlichster Herkunft, persönlicher Geschichten oder politischer Positionen bewusst werden, wird die Tatsache deutlich, dass wir Juden in Österreich sind, gleich ob wir uns zusätzlich als Kafkasen, Ashkenasen, Bucharen oder Georgier betrachten.